Die Tanzwerkstatt und der TSV Schwarzenbek setzen auf Online-Angebote per Zoom

Durch den Lockdown mussten auch alle Sportanbieter in unserer Stadt schließen und das Programm für die Mitglieder und Kunden digitalisieren. Wir stellen Euch heute die Möglichkeiten vor, die unsere Partner Euch in Schwarzenbek bieten. Die Tanzwerkstatt Laura Wohlers setzt dabei ebenso auf die Plattform „Zoom“ wie der TSV und bietet neben Yoga und Pilates auch Kindertanzen an.

Alle Tanzangebote laufen online weiter, neue Kurs Staffeln Yoga & Pilates im Februar

In der Tanzwerkstatt wird weiter getanzt. Über die Plattform Zoom bietet Inhaberin Laura Wohlers ihren Sportlern das gleiche Angebot wie immer, nur online. Von Ballett, moderner Tanz und Spitzentanz bis zur tänzerischen Früherziehung, Yoga und Pilates, laufen alle Angebote der Tanzwerkstatt weiter.

Das gemeinsame Tanzen fehlt uns sehr. Wir, die Dozenten, freuen uns dennoch riesig, dass wir uns – auch wenn es online ist – regelmäßig sehen und wenigstens etwas Normalität beibehalten können. Wir erwarten von den Tänzerinnen nicht, dass sie jedes Mal 100% geben. Uns ist wichtig, jedem die Möglichkeit zu geben Normalität beizubehalten. Die Tänzerin sollen sich etwas Zeit für sich nehmen. Das Homeschooling ist für die meisten schon anstrengend genug, etwas Abwechslung kommt unseren Kindern und Jugendlichen da sehr gelegen.„, beschreibt Laura Wohlers ihre Angebote.

Kostenloses ausprobieren möglich

Die Probestunde in der Tanzwerkstatt ist nach wie vor kostenlos. Wer gerne eine von diesen vielen Tanzstilen ausprobieren möchte, meldet sich am besten direkt bei Laura Wohlers. Die Kontaktdaten findet Ihr hier.

Neue Pilates & Yoga Staffel ab Februar 2021

Im Februar starten neue Staffeln des Yoga und Pilates Kurses in der Tanzwerkstatt. Interessierte melden sich am besten telefonisch oder per E-Mail bei Inhaberin Laura Wohlers. Für diesen Online-Kurs benötigen die Teilnehmer nicht viel: Etwas Platz, nicht viel – eine Matte und etwas zu trinken. Und schon kann es los gehen.

wohlers_tanzwerkstatt_schwarzenbek
Mehr zur Tanzwerkstatt

Wöchentlich 13 Online-Kurse beim TSV Schwarzenbek

Der TSV Schwarzenbek bietet jede Woche 13 Kurse an, von Fitness, über Line Dance und Yoga bis Zumba. Jeden Montag um 08:00 Uhr treffen sich bereits die ersten Mitglieder des größten Sportvereins unserer Stadt zum gemeinsamen Training. Übungsleiterin Meike Oldörp bietet ihren Fitness-Kurs „Der Mix macht’s“ bereits seit Monaten digital an und hat sich inzwischen an diese neue Form des Miteinanders gewöhnt, auch wenn sie auf eine baldige Rückkehr in die Sporthalle hofft.

Durch die Hilfe von der Geschäftsstelle gab es für mich als Übungsleiterin zum Glück keine großen Herausforderungen der Technik betreffend. Das läuft alles super beim TSV. Trotzdem war die Umstellung auf Online-Training anfangs mit etwas Aufregung verbunden, ich wusste ja nicht so wirklich, was auf mich zukommt. Inzwischen haben wir uns aber alle dran gewöhnt, meine Kurse sind gut besucht und von den Teilnehmerinnen bekomme ich nur positives Feedback. Natürlich bekommt man nicht alle für das digitale Training motiviert, gemeinsam in der Halle zu stehen, ist doch noch eine ganz andere Welt. Darauf freuen wir uns alle total.

Meike Oldörp

TSV Schwarzenbek Übungsleiterin

Auch Übungsleitern Melany Matthiessen hat die neuen Gegebenheiten für sich angenommen und sich überlegt, wie sie ihre Kursinhalte auch über die Ferne vermitteln kann. Ihr Pilateskurs „Bodyfeeling“ sowie Yoga gehören zum festen Programm des Sportvereins, das den Mitgliedern des TSV online angeboten wird. Für die erfahrene Übungsleiterin war es eine Umstellung, mit ihren Teilnehmern nicht mehr im selben Raum zu liegen und die Inhalte per Zoom-Konferenz zu vermitteln. Trotzdem kommen die Online-Angebot sehr gut an und die Mitglieder sind glücklich über den regelmäßigen Sport und die Interaktion mit anderen Sportlern des Vereins.

Melany Matthiessen

TSV Schwarzenbek Übungsleiterin

Wir haben mit Melany Matthiessen über die „neue Form“ des Sports in Schwarzenbek gesprochen. Melany, wie war die Umstellung auf Online-Training für Dich persönlich?

Nach anfänglicher Zurückhaltung gegenüber den Online-Kursangeboten, sowohl von meiner Seite als Trainerin, als auch von Seiten der Mitglieder, wurde die Akzeptanz und die Begeisterung dazu allmählich immer größer. Leider auch dadurch, dass recht schnell klar wurde, dass es noch länger dauern würde, bis wir unseren Kursteilnehmern wieder Sport gemeinsam in der Gruppe anbieten können. Mithilfe der TSV Geschäftsstelle und der jüngeren Generation, die bereits seit vielen Monaten mit Videos über Zoom oder ähnlichen arbeiten, habe ich mich allmählich mit der Technik und der neuen Kommunikation mit den Mitgliedern angefreundet.  Leider ist die Hemmschwelle und auch technische Möglichkeit für die älteren Teilnehmer ungleich höher und zur Zeit noch recht unbefriedigend.

Wie wird das Angebot des TSV von den Sportlerinnen und Sportlern angenommen?

Seit Beginn des Jahres ist von meiner Seite ganz klar zu erkenne, dass die Gruppengrösse in den Online-Kursen größer und konstanter geworden ist und wir uns alle einfach darauf freuen, zumindest in den Kursen zusammen kommen und uns dabei sehen und sprechen zu können. Dank der hervorragenden Technik des TSV kann ich als Trainerin meine Teilnehmer in der Kursstunde sogar korrigieren, wenn dies gewünscht ist.

Sportverein gibt Mitgliedern Hilfestellung beim Online-Zugang

Das Teilnehmen an den Online-Kursen soll nicht nur denen vorbehalten sein, die sich gut mit dem PC oder ihren mobilen Geräten auskennen. Der TSV gibt Hilfestellung beim Einrichten von Zoom und unterstützt vor allem die älteren Mitglieder bei der Teilnahme an den Online-Angeboten.

Inzwischen haben wir schon so einige kleine Probleme lösen und allen, die an der Teilnahme interessiert sind, helfen können. Im Zweifel verleihen wir auch Geräte, auf denen alle Einstellungen bereits vorgenommen sind, um die Hürde zur Teilnahme möglichst niedrig zu halten. Am Donnerstag findet inzwischen sogar ein Kurs für unsere älteren Sportler statt, der wie erwartet richtig gut besucht ist. Gerade langsame Übungen zur Mobilisation oder im Sitzen können vor dem Bildschirm gut nachgemacht werden. Es ist sehr wichtig für unsere Sportler in Bewegung zu bleiben und sich zumindest ein Mal pro Woche zum gemeinsamen Training zu treffen.“, sagt TSV-Geschäftsführer Florian Leibold.

Florian Leibold

TSV Schwarzenbek Geschäftsführer

Zumba und Line Dance in Corona-Zeiten
– Tanzen vor dem Bildschirm

Michaela Buck war die erste Trainerin des TSV, die im März 2020 auf Online-Training umgestellt hatte. Damals noch per Instagram-Live, versuchte die Zumba-Trainerin gemeinsam mit dem TSV ihr Sportangebot aufrecht zu erhalten. Inzwischen ist es schon fast zur Routine geworden, dass Zumba jeden Montag und Mittwoch per Zoom angeboten wird und sich die Teilnehmerinnen von zu Hause dazu schalten. Ein vollwertiger Ersatz für das gemeinsame Training in der Halle ist dies für die Übungsleiterin des TSV aber nicht.

„Wir haben im Verein verschiedene Dinge ausprobiert, haben Lösungen gefunden und sind inzwischen echt gut aufgestellt: Der Verein hat uns ein richtiges Aufnahmestudio gebastelt. So macht es Spaß, online Stunden zu gestalten. Nichtsdestotrotz fehlt uns allen natürlich Gesellschaft, einfach die soziale Komponente, die mindestens genauso wichtig ist wie der Sport selbst. Wir haben uns ja bewusst für Gruppenfitness entschieden. Gerade in unserem Verein sind über die Jahre viele Freundschaften über den Sport entstanden. Das kann natürlich kein digitales Training ersetzen. Ich freue mich, wenn wir im Sommer alle gemeinsam – vielleicht ja sogar draußen – das 10-jährige Jubiläum meiner Zumba-Kurse nachholen können, das wir unter normalen Umständen jetzt „in Präsenz gefeiert hätten.“, gibt sich Michaela Buck hoffnungsvoll. 

Michaela Buck

TSV Schwarzenbek Übungsleiterin und Vorstandsmitglied

Mit ihren drei Line Dance Kursen bietet Gaby Weber-Bleck zur Zeit die meisten Online-Angebote im TSV. Line Dance wird für Anfänger ebenso angeboten wie für Fortgeschrittene und das Interesse an den Kursen ist groß. Fast alle Teilnehmer, die vorher gemeinsam in der Sporthalle standen, schalten sich regelmäßig zu den Online-Kursen ein.

Gaby Weber-Bleck

TSV Schwarzenbek Übungsleiterin

„Für mich persönlich war die Umstellung sehr groß! Ich liebe den Kontakt zu den Teilnehmern. Das ist das, was für mich den Job als Übungsleiterin interessant macht. Bei den Mitgliedern kommt das Online-Angebot sehr gut an. Wenigstens etwas, das sie zu Hause in dieser Zeit etwas aufheitert. Obwohl der direkte, persönliche Kontakt zu anderen Teilnehmer doch sehr fehlt. Die Rückmeldungen auf unsere Online-Kurse sind durchweg positiv. Die Mitglieder sind sehr froh, dass Online-Kurse möglich sind. Ich finde es persönlich toll, das gerade die älteren mitmachen. Unglaublich, wie unsere Sportler das teilweise ganz alleine hinbekommen.

Zum Kursprogramm des TSV Schwarzenbek

Schnuppern möglich – Interessierte herzlich willkommen

Grundsätzlich richten sich die Angebote des Vereins natürlich an die Mitglieder. Für alle Interessierten soll es trotzdem weiterhin möglich sein, die Angebot des TSV auszuprobieren. Bis zu drei Schnupperstunden sind auch online möglich, bis Sportler sich entscheiden sollten. „Natürlich ist es für uns aktuell enorm wichtig, dass unsere Mitglieder dem Verein treu bleiben. Darüber hinaus freuen wir uns über jeden, der dem TSV beitritt und uns so durch diese schwierige Zeit begleitet. Wir können jede Unterstützung gut gebrauchen und stehen telefonisch und per E-Mail für Beratungen zur Mitgliedschaft und unserem Sportprogramm zur Verfügung.“, sagt TSV-Geschäftsführer Leibold.

Sportwecker, um den Restart nicht zu verpassen

Wer per E-Mail auf dem Laufenden gehalten werden und die wichtigsten Infos zum „Restart“ nicht verpassen möchte, kann sich für den „Sportwecker“ des Vereins eintragen. Sobald das Ende des Lockdowns abzusehen ist, wird der TSV alle eingetragenen Sportler benachrichtigen und über die Regelungen zur Wiederaufnahme des Sports informieren. „Sicherlich werden wir auch 2021 zunächst wieder in kleineren Gruppen trainieren dürfen. Für eine bessere Planung der Angebote und einer koordinierten Informationsbereitstellung freuen wir uns, wenn Interessierte und Mitglieder sich in unserem Sportwecker eintragen.“, so Leibold weiter.

Zum Sportwecker des TSV

Locals Schwarzenbek drückt dem TSV und der Tanzwerkstatt die Daumen für die kommenden Wochen und bedankt sich für die Bereitstellung dieses tollen Angebots in unserer Stadt. Der Sport hat in Schwarzenbek ein großes Gewicht und die Angebote können sich sehen lassen. Macht weiter so!

made with    by

powered by

Weitere interessante News für Schwarzenbek.